Nutzungsbedingungen

1. Diese Nutzungsbedingungen gelten für alle Startzeitenreservierungen die über www.golf.at abgewickelt werden und diese werden vom Nutzer (Spieler) bei allen Reservierungen von Startzeiten anerkannt.

2. Jeder Spieler, der eine Startzeit über das Online-Reservierungs-System reserviert ist verpflichtet, sich vor Spielbeginn im Clubsekretariat anzumelden. Nichtmitglieder verpflichten sich weiters das Greenfee an den Golfclub direkt zu bezahlen. Eine Nichtanmeldung kann zu einer Eintragung als Nichterschienen im Online-Reservierungs-System („no show“) führen.

3. Eine Stornierung der Startzeit ist prinzipiell möglich. Sie erhalten nach der Reservierung die Information, wie lange vor der Startzeit diese Stornierung beim jeweiligen Club möglich ist. Nach Ablauf dieser Stornofrist ist das Greenfee des Greenfeespielers auf jeden Fall als fällig zu betrachten. Greenfeespieler sind darüber hinaus verpflichtet dem Golfclub binnen 14 Tagen nach Rechnungsstellung das entgangene Greenfee, unabhängig ob die Startzeit durch den Golfclub neuerlich vergeben wurde, zu bezahlen.

4. Jeder Spieler hat die Möglichkeit bis zu 5 Startzeiten in der Zukunft zu reservieren. Jedes Nichterscheinen reduziert diese Anzahl. Nach 5 “no shows” kann der Spieler das Online-Reservierungs-System nicht mehr nutzen. Pro Tag können maximal 2 Startzeiten (österreichweit) reserviert werden.

5. www.golf.at stellt das Online-Reservierungs-System den Spielern und teilnehmenden Clubs zur Verfügung und haftet nicht für irgendwelche Schäden, die aufgrund von Fehlern der Teeonline Reservierung eintreten.

6. Jeder Nutzer von Teeonline nimmt zur Kenntnis und erklärt sein ausdrückliches unwiderrufliches Einverständnis, dass nach erfolgter Startzeitreservierung auf der Reservierungsplattform Teeonline sein Name für jedermann ersichtlich aufscheint.

7. Reserviert ein Nutzer eine Startzeit für mehrere Spieler, so hat er seine Mitspieler um deren ausdrückliche Genehmigung der Reservierung zu bitten und darauf hinzuweisen, dass nach erfolgter Reservierung auch die Namen seiner Mitspieler für jedermann ersichtlich aufscheinen. Erklärt ein solcher Mitspieler gegenüber dem Nutzer kein Einverständnis und wird trotzdem eine Onlinereservierung getätigt, so ist hierfür ausschließlich der die Reservierung tätigende Nutzer verantwortlich.