Wettbewerbsbestimmungen

für Clubturniere

ÖGV

Für eine einheitliche Turnierabwicklung in Österreich sollten die Wettbewerbsbestimmungen des Österreichischen Golf-Verbandes von allen Clubs in ihre Ausschreibungen aufgenommen werden und somit für alle vom Club aus-geschriebenen und veranstalteten vorgabenwirksamen und nicht vorgabenwirksamen Turniere Gültigkeit haben.

Die Wettspiele werden zudem nach den „Vorgaben- und Spielbestimmungen“ des ÖGV ausgerichtet, die in jedem Clubsekretariat bzw. bei der Wettspielleitung eingesehen werden können.

Turnierergebnisse werden automationsunterstützt durch die Clubs an den ÖGV-Server übermittelt und dort unter www.golf.at veröffentlicht. Der Turnierteilnehmer erklärt sich durch die Teilnahme am Turnier damit einverstanden.

Wettbewerbsbestimmungen

Die Platzregeln und Wettbewerbsbestimmungen gelten grundsätzlich für alle Wettspiele die vom Österreichischen Golf-Verband (ÖGV), den Landesverbänden und Clubs ausgeschrieben und veranstaltet werden (d.h. alle Meisterschaften, Ranglisten-Wettspiele, Austrian Juniors Golf Tour, Landesverbandsmeisterschaften und Clubturniere). Das Championship Committee, bzw. jede Wettspielleitung, kann für einzelne Turniere Änderungen im Rahmen der Ausschreibung vornehmen.